• herzschrittmacher-1
  • herzschrittmacher-2
  • monitor
Dr. med. Andreas Görz
Dr. med. Ralf Lyttwin
Priv.-Doz. Dr. med. Werner Peters

Herzschrittmacher- / Defibrillatorkontrolle

Herzschrittmacherkontrolle

Patienten werden hierbei schmerzfrei auf eine sichere und fehlerfreie Funktion ihres Schrittmachers kontrolliert. Nach operativen Neuimplantationen sind Kontrollen nach den ersten vier Wochen, nach drei Monaten und anschließend in ca. 6-monatigen Abständen notwendig.

Dabei wird ein Programmierkopf auf das unter der Haut implantierte Gerät aufgelegt. So können der Batterie- und Funktionszustand geprüft sowie Systemtests durchgeführt werden. Falls notwendig werden Änderungen vorgenommen.

Defibrillatorkontrolle

(sog. ICD-Nachsorge)

Patienten werden hierbei schmerzfrei auf eine sichere und fehlerfreie Funktion ihres implantierten Kardioverter-Defibrillators (Kurz: ICD) kontrolliert. Dies geschieht wie bei der oben beschriebenen Herzschrittmacherkontrolle. In der Regel erfolgt die Nachsorge vierteljährlich. Falls notwendig können auch hier die Einstellungen den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.
Kontakt    Datenschutz    Impressum    Schriftgröße anpassen A A